Kandidat für die Präsidentenwahl aufstellen

Die Oppositionsbewegung will den ehemaligen Bischof Fernando Lugo nur dann als Kandidat für die Präsidentenwahl aufstellen, wenn er vom Vatikan von seinem Priesteramt entbunden wird. Das teilte der Abgeordnete Carmelo Benítez von der UNACE gestern mit. Laut der Verfassung sei es nicht möglich, dass ein Geistlicher das Präsidentenamt bekleide. Da die Colorado-Partei die Kontrolle im Obersten Gerichtshof habe, stelle ein unsicherer Kandidat ein unwägbares Risiko dar. Mit diesem Argument könnte die Regierungs-Partei Fernando Lugo sehr leicht aus dem Rennen werfen. Die Oppositionsbewegung könne sich jedoch in dieser Frage keine Schwachstellen leisten. Das UNACE-Mitglied stellte allerdings klar, dass im Falle einer Freilassung von Lino Oviedo, er ihr Präsidentschafts-Kandidat sei. Die Anhänger Oviedos erwarten dessen Freilassung für Anfang nächsten Jahres.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Mischmasch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: