Forderung nach besseren Strassen

Die Einwohner der Departaments-Hauptstadt von San Pedro haben mit Protest-Kundgebungen gedroht, wenn nicht bald mit der Asphaltierung eines Teilstückes der Fernstraße 11 begonnen wird. Es handelt sich dabei um ein 47 Kilometer langes Teilstück, das die Ortschaft Nueva Germania mit San Pedro del Ycuamanyjú verbindet. Nachdem die Departaments-Hauptstadt und andere Ortschaften für längere Zeit von der Aussenwelt abgeschnitten waren, weil ein LKW die Erdstrasse blockierte, will man nun der Forderung nach Asphaltstrassen Nachdruck verleihen. Die Fernstraße 11 ist eine wichtige Verbindungsstrasse für San Pedro. Oft behindern festgefahrenee Lastwagen oder Reise-Busse den Verkehr. Das Ministerium für Öffentliche Bauten hat versprochen, im März mit der Asphaltierung zu beginnen. Der Minister für Öffentliche Bauten, Pánfilo Benítez, gab den 16. März als selbst gesetzes Ultimatum bekannt.

Webtipp: Internet Templates

Der Minister für Öffentliche Bauten, Pánfilo Benítez, war vor Kurzem zu einem zweitägigen Besuch im Chaco. Als erste Station besichtigte er die Kanal-Öffnung am Pilcomayo. Das Ministerium verstärkte dort den Maschinen-Park, mit dem die Mündung des Kanals von Sedimenten und anderen Hindernissen freigehalten werden soll. Bei dem Besuch von Benítez wurde eine neue Maschine ihrer Bestimmung übergeben. Diese soll die Säuberungs-Arbeiten im Falle einer Verstopfung des Zuflusses beschleunigen. Zweite Station seiner Reise war die Besichtigung der Asphaltierungs-Arbeiten an der 115 Kilometer langen Strecke zwischen Estancia La Patria und Infante Rivarola. Wie die mit den Arbeiten beschäftigten Unternehmen informierten, ist die Asphaltierung fast abgeschlossen und es fehlen nur noch 12 Kilometer bis zur Grenze. Innerhalb von zwei bis drei Monaten soll die Strecke auch beschildert sein.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Industrie, Mischmasch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: