Schwammgurken wecken internationales Interesse

berge-almVom 15. bis zum 18. Februar fand im bayerischen Nürnberg die jährliche Bio-Fach-Messe statt. Auch aus Paraguay nahmen mehrere Unternehmen an der Ausstellung teil. Besonderes Interesse weckten bei den Besuchern Produkte aus der Schwamm-Gurke. Die Schwamm-Gurken-Artikel wurden von dem Unternehmen LOOFAH vorgestellt. Laut der Unternehmens-Leiterin sei die Teilnahme an der Messe in Nürnberg ein voller Erfolg gewesen. Es wurden Kontakte sowohl zu Deutschen und australischen Unternehmen geknüpft, die an Schwamm-Gurken-Produkten interessiert sind. Von einem Export dieser Produkte würden zahrleiche paraguayische Familien profitieren.

Mein Wöchentlicher Webtipp: Technik Tipps habe ich hier gefunden.

Weitere Infos: Möglicherweise könnten vier Banken, Bauern in der Rinderzucht und Fleischproduktion finanziell unterstützen. Das berichteten gestern Vertreter der ARP auf der Expo in Mariano Roque Alonso. Die Finanzierungen haben ihre Besonderheit darin, dass sie einen Zinssatz zwischen 9 und 10 Prozent jährlich haben. Dieser Zinssatz sei ungewöhnlich günstig und nur zugänglich für die Bauern, wie derVizepräsident des Landwirtschafts-Verbandes mitteilte. Im letzten Jahr wurden rund 35 Millionen Dollar durch die Zinsen im Rahmen einer Vergrößerung des paraguayischen Rinderbestandes eingenommen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Germany, Landwirtschaft, Paraguay

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Schwammgurken wecken internationales Interesse”

  1. Karin B. Says:

    Hallo Leute,
    ich habe vor einem Jahr die Brigitte kennen lernen dürfen, eine Herzens seele. Wenn sich alle so für die Umwelt und Bekämpfung der ländlichen Armut einsetzen würden, wäre die Welt um einiges Besser. Umso mehr stimmen mich erst zwei kürzlich erschienen Berichte traurig.

    Wiedermal hat die Inter-Amerikanische Entwicklungsbank ihr wahres Gesicht gezeigt. Kenner der Branche wissen, dass der Laden vor Korruption stinkt. Natürlich gibt es auch ehrliche Menschen der Entwicklungsbank, keine Frage.

    Bildet eure eigene Meinung, hier der Link: http://www.dfp.deutsche-fachpresse.com/2007/12/23/skandaloese-geschaeftspraktiken-bei-der-interamerikanische-entwicklungsbank-idb/#more-251

    Und was ein deutscher Lebensmittelkonzern (LIDL) so treibt, findet ihr hier: http://www.prcenter.de/LIDL-kein-fairer-Handel-mit-Entwicklungslaendern.11334.html

    Wertung, natürlich freibleibend.
    Gruß, Karin.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: