Archive for the ‘Politik’ category

Wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Europa

September 4, 2007

ERdeDer Wissenschaftsrat wurde vor ca. fünfzig Jahren von Bund und Ländern gegründet – ist das älteste wissenschaftspolitische Beratungsgremium in Europa.  1957 gegründet berät er die Bundesregierung und die Regierungen der Länder. Er erstellt Empfehlungen zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der deutschen Wissenschaft, der Forschung und des Hochschulbereichs. (mehr …)

Advertisements

Unterhaus berät über landesweiten Notstand

Februar 15, 2007

Am kommenden Montag tritt die Abgeordnetenkammer zu einer ausserordentlichen Sitzung zusammen. Wichtigster Tagesordnungs-Punkt ist die Erklärung des landesweiten Notstandes. Grund dafür ist die steigende Zahl der Dengue-Erkrankungen und die Notwendigkeit Hilfsgelder zur effektiven Bekämpfung der Dengue-Mücke bereitzustellen. Zudem soll über die Durchführung einer 45-tägigen Kampagne zur Bekämpfung des Dengue-Fiebers beraten werden. Am Mittwoch hatte der ständige Ausschuß des nationalen Kongresses bereits einstimmig der Erklärung des Notstandes zugestimmt. Nun müssen noch die beiden Kammern mi Kongress zustimmen. Als zweiter Punkt soll darüber abgestimmt werden, ob das Departament Boquerón wegen der Überschwemmungen am Pilcomayo zum Notstandsgebiet erklärt werden soll.

Lugo macht erste Schritte auf internationalem Parkett

Februar 15, 2007

Diplomatische Vertreter aus den Nachbarländern haben sich gestern zu Gesprächen mit Oppositionsführer Fernando Lugo getroffen. Das Treffen wurde von Senator Juan Manuel Marcos von der Liberalen Partei organisiert. Lugo informierte die Diplomaten bei der Gelegenheit über seine politischen Ideen und Zukunftspläne als Präsidentschafts-Kandidat und beantwortete anstehende Fragen. Unter anderem erklärte Lugo, das er gerne der Kandidat einer einigen Oppositions-Bewegung sein würde. Er wünsche, dass alle gesellschaftlichen Kreise an der Regierung beteiligt werden. Die Entwicklung in der politischem Landschaft Paraguays werde von den Nachbarländern und den USA genau beobachtet, erklärte der politische Berater der US-Botschaft, James Merz. Den Angaben zufolge plant die US-Regierung, Lugo einzuladen, um über sein politisches Programm im Blick auf die Präsidentschaftswahlen 2008 zu sprechen.

Online Dating 

Kampf gegen Waren-Schmuggel

Februar 5, 2007

Die Zollbehörden wollen gemeinsam mit der General-Staatsanwaltschaft gegen den Waren-Schmuggel vorgehen. Die Leiterin der Zoll-Direktion, Margarita Díaz de Vivar, teilte heute mit, dass zwischen den beiden Behörden ein entsprechendes Abkommen geschlossen wurde. Durch den Handel mit illegal importierten Waren erleide die heimische Wirtschaft grossen Schaden, wodurch viele Menschen ihren Arbeitsplätze verlieren.

Parlaments-Fernsehen kommt auch in Paraguay

Januar 30, 2007

Der Vorsitzende der Abgeordneten-Kammer, Víctor Bogado, hat während seines Taiwan-Aufenthaltes eine Schenkung von der taiwanesischen Regierung in Höhe von 100000 Dollar erhalten. Das Geld soll in die Schaffung eines parlaments-eigenen Fernsehsenders investiert werden. Dadurch soll die Öffentlichkeitsarbeit erleichtert und verbessert werden. Damit könne auch eine grössere Transparenz der Amtsführung der Abgeordneten gewährleistet werden. Laut Bogado werde die technische Ausrüstung in Kürze erwartet.

Creative Power 2007 – Gründungen von Frauen in der Kreativwirtschaft

Januar 26, 2007

„Die Kreativwirtschaft ist in Deutschland ein Wachstumsmarkt“, so Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Jahrelang belächelt als brotloser Markt von (Lebens-)Künstler/innen liegen die Umsätze der Kreativwirtschaft inzwischen bei rund 120 Milliarden Euro und verzeichnen ein Jahreswachstum um mehr als zwei Prozent. Die Anzahl an Selbständigen wächst viermal schneller als die Gesamtgruppe der Selbständigen insgesamt. Jede zweite Gründung ist weiblich.

Zeit für Creative Power – das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie beteiligt sich an einer ganztägigen Fachtagung der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) in Berlin, die heute statt findet. Auf der Veranstaltung sollen die wachsenden Potenziale und Perspektiven für Gründerinnen in der Kreativwirtschaft diskutiert und v.a. finanzielle Wachstumsmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume von und für kreative Solo-Selbständige erarbeitet werden.

Ca. 100 Organisationen der Gründungsszene, EntscheidungsträgerInnen und Verbände der Kreativwirtschaft, ExpertInnen bzw. BeraterInnen zu Gründungen im Kreativbereich sowie MultiplikatorInnen nehmen an der bga-Fachtagung teil. Veranstaltungsort ist die Bank für Sozialwirtschaft in der Oranienburger Strasse 13/14 in Berlin.

„Gründungen im kreativen Bereich profitieren von einer guten Marktlage, und dies gilt für Frauen, die einen hohen Anteil in diesem Segment darstellen, in besonderer Weise“, so Iris Kronenbitter, Projektleiterin der bundesweiten gründerinnenagentur (bga). „Für erfolgreiche Gründungen von Frauen in der Kreativwirtschaft sind jedoch besondere Faktoren zu berücksichtigen: die Vielzahl der kreativen Branchen, weibliche Anforderungen in ihrem Gründungsverhalten, Einzelkämpfer-Status. Hier gilt es, die Balance zwischen fachlicher Qualifikation und kreativem Potenzial zu optimieren, sich über Finanzierungsquellen und Fördermöglichkeiten zu informieren und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen als Stabilisationsfaktor auszubauen. Diese spezifischen Faktoren zu diskutieren
und neue, erfolgreiche Wege in der Umsetzung für Gründerinnen aufzuzeigen, ist Ziel und Ergebnis unserer Fachtagung.“

Castiglioni gibt sich untertänig

Januar 26, 2007

Vizepräsident Luis Castiglioni teilte Staatspräsident Duarte Frutos gester telefonisch mit, dass die endgültige Entscheidung über seine Kandidatur zum Präsidentenamt von der Partei getroffen werde. Castiglioni werde sich nur dann als Kandidat aufstellen lassen, wenn er dafür die Unterstützung innerhalb der Colorado-Partei erhalte. Momentan werden 75 Prozent der Parteimitglieder als Anhänger von Duarte Frutos geschätzt. Der Staatspräsident wird morgen aus seinem Urlaub in Brasilien zurückerwartet.